Jul 4, 2016
 in 
Events

ETG Tagung - STE 2017

E

in HERZliches Willkommen, liebe Freunde der Schutz- und Leittechnik. Die Anforderungen an Übertragungs- und Verteilnetze haben sich dramatisch geändert. Der große "Game-Changer", die Energiewende, fordert neue adaptive und gerichtete Schutzlösungen für unsere Netze. Hinzu kommen immer größere Kabelkapazitäten, welche resonanzsternpunktgeerdete Netze immer weiter an ihre Grenzen bringen. Die häufigsten Fehlerereignisse entstehen nach wie vor durch einpolige Erd- oder Erdkurzschlüsse. Deren Auswirkungen haben einen signifikanten Einfluss auf Netzbetrieb- und Netzverhalten.

Dadurch hat die Art unserer Sternpunktbehandlung im Netz, zunehmend eine immer größere Bedeutung. Unter Berücksichtigung bevorstehender Aus- und Umbaumaßnahmen unserer Netze, darf die Art und Weise der Sternpunktbehandlung nicht als "in den Stein gemeißelt" vorausgesetzt werden. Vielmehr ist die optimale Gestaltung physikalisch wirksamer Erdfehlerfaktoren ein obligatorisches Anliegen an die Netzplaung von Heute.

Die bevorstehende ETG Tagung "STE 2017 - Sternpunktbehandlung in Netzen bis 110 kV (D-A-H)" hat genau dieses Thema auf dem Plan. Vom 21. bis 22. Februar 2017 stehen folgende Themen auf dem Zettel:

- Auswirkung zunehmender Verkabelung

- Anforderungen an Erdungssysteme

- Neuentwicklungen bei Betriebsmitteln

- Innovative Verfahren zur Sternpunktbehandlung

- Erfahrungen aus dem Netzbetrieb

- Erdschlussversuche

- Fallbeispiele, Trends

Die STE 2017 findet in der "Stadthalle am Schloss" in Aschaffenburg statt. Bis zum 4. Oktober 2016 können Beiträge für Vorträge eingereicht werden (Call for Paper). Des Weiteren gibt es die Möglichkeit für Aussteller Ihre Produkte und Dienstleistungen vor Ort auszustellen (Sponsoren- und Austellungsunterlagen). Alle weiteren Informationen gibt es unter: www.vde.com/ste2017

Wir freuen uns bereits auf die Veranstaltung!

HERZliche Grüsse, Alexander Muth

Omicron