Jun 23, 2021
 in 
Prüfung

NEU bei Uns: Der SVERKER 900 im Verleih

Youtube
H

ERZlich Willkommen liebe Freunde der Schutz-, Leit- und Elektrotechnik. Ab sofort könnt ihr bei uns den nagelneuen SVERKER 900 von Megger ausleihen. Beim SVERKER 900 handelt es sich um ein sehr robustes und leistungsfähiges Multifunktionsprüfsystem für Schutz- und Schaltanlagensysteme, welches über ein komfortables LCD-Touchscreen intuitiv bedient werden kann. Für alle die den SVERKER 900 der Firma Megger noch nicht testen konnten, stellen wir das Gerät hier kurz vor.

Der nagelneue SVERKER 900

Übersicht

Das Schutz- und Schaltanlagen-Prüfsystem SVERKER 900 ist ein robustes und praxisbewährtes Multifunktionswerkzeug für den Prüftechniker. Es ist für den steigenden Bedarf an dreiphasigen Prüfungen in elektrischen Mittelspannungsschaltanlagen, Erzeugungsanlagen von erneuerbarer Energie und industriellen Anwendungen konzipert. Das LCD-Touchscreen sorgt für eine leichte, intuitive Bedienung. Dieses bewährte Schutzprüfgerät bietet eine leistungsstarke Kombination aus Strom- und Spannungsquellen sowie viele Messmöglichkeiten.

Der SVERKER 900 wurde speziell für grundlegende, manuelle dreiphasige Sekundärprüfungen von Schutzgeräten entwickelt. Darüber hinaus können verschiedene Primärprüfungen durchführt werden, weil die Strom- und Spannungsquellen in Reihe und/oder parallel anschlossen werden können; so ermöglicht der Ausgang bis zu 105 A AC oder 900 V AC. Alle drei Strom- und vier Spannungsquellen können hinsichtlich Amplitude, Phasenwinkel und Frequenz einzeln eingestellt werden. Die vierte Spannungsquelle kann zur Gleichspannungsversorgung des Schutzgerätes oder zur Simulation einer Sammelschienen-Referenzspannung verwendet werden.

Bedienkonzept

Durch den Stand-Alone-Betrieb ist kein PC erforderlich. Die Bedienung erfolgt über den integrierten LCD-Touchscreen und einen Drehknopf. Hier stehen dem Anwender unterschiedliche Prüfinstrumente zur Verfügung. Nach dem Einschalten des Prüfgeräts erscheint das Hauptinstrument, von dem aus die meisten Prüfungen direkt erfolgen können (siehe Abbildung). Prüfgrößen können direkt eingestellt, erzeugt und wahlweise über den Drehknopf geändert werden. Auslösezeitmessungen sind ebenfalls hier möglich. Die Anzeige der unabhängigen Messeingänge erfolgt am unteren Bildschirmrand, wobei die Darstellungsart (Betrag, Phasenlage, Impedanz, Frequenz...) ebenfalls direkt änderbar ist. Alle einzelnen Prüfschritte mit ihren Ergebnissen können zu einer Prüfung auf Knopfdruck gespeichert werden. Die Prüfergebnisse werden zusätzlich im CSV-Format gespeichert und können so nach Übertragung auf den PC mittels USB-Speichermedium weiter verarbeitet werden.

Hauptinstrument des SVERKER 900

Aufbau der Prüfeinrichtung

Die folgende Abbildung zeigt die grundsätzliche Einbindung des SVERKER 900 in eine praktische Prüfaufgabe.

SVERKER 900: Prinzipieller Prüfungsaufbau

Besonders die leichte Handhabung und die erwiesene Zuverlässigkeit machen SVERKER seit vier Jahrzehnten zum erfolgreichsten einphasigen Schutzrelais-Prüfgerät und somit zu einem Standard auf dem Markt. Noch unter der Marke Programma® wurde mit den Geräten der SVERKER 700 Serie das Multifunktionskonzept ein immer wichtigerer Aspekt.

Der SVERKER 900 führt nun in sechster Generation dieses bewährte Konzept dreiphasig weiter. Ein sehr wichtiger Aspekt hierbei ist, dass die Strom- und Spannungsquellen des SVERKER 900 nicht nur gegen Erde, sondern auch untereinander galvanisch getrennt sind. Das erlaubt neben unabhängigem Betrieb auch Parallel- oder Reihenschaltung der Quellen, so dass einphasig bis zu 900 V Spannung und 105 A Strom für z.B. Primär- oder Wandlerprüffunktionalität erzeugt werden können. Gute Handhabbarkeit und Übersichtlichkeit dieser Verschaltungsmöglichkeiten werden durch verschiedene Maßnahmen erreicht. Zunächst sind die Buchsen der Ausgänge intelligent angeordnet, so dass nur mögliche Kombinationen mit den mitgelieferten Brücken steckbar sind. Des Weiteren wird die Verschaltung dem Anwender auf dem Display graphisch angezeigt (siehe Abbildung). Brücken, die nicht benötigt werden, können auf Steckplätzen im Deckel „geparkt“ werden.

Die optionale Brückenbelegungen des SVERKER 900

Beispiel Bürdenmessung

Die Bürdenmessung dient vornehmlich zur Kontrolle der richtigen Verdrahtung der Sekundärkreise. Lose Klemmen lassen sich so aufspüren. Dazu wird sekundärseitig Nennstrom eingespeist und der Spannungsfall von möglichst wandlernaher Klemme aus über den jeweiligen Kreis gemessen (siehe nachstehende Abbildung), um so möglichst die komplette Schleife mit allen Klemmen zu erfassen.

Bürdenmessung mit dem SVERKER 900

Beispiel Sekundärprüfungen

Hier wird nun die klassische Schutzprüfung durchgeführt. Die Prüfeinrichtung wird dreiphasig angeschlossen, wie im Prinzipanschlussbild (folgende Abbildung) gezeigt. Bei reinem UMZ-Schutz wären nur die drei Stromausgänge erforderlich. Der vierte Spannungsausgang kann zur Hilfsspannungsversorgung genutzt werden. Zur Auslösezeitmessung und Absteuerung werden die entsprechenden Binärausgänge des Schutzes an die Binäreingänge des Prüfgerätes angeschlossen.

Prinzipanschlussbild für die dreiphasige Sekundärprüfung

Technische Daten

Für alle die es ganz genau wissen wollen, haben wir im folgenden noch eine Übersicht über die technischen Daten des SVERKER 900 aufgestellt.

Ausleihen

Falls Ihr den SVERKER 900 mal in der Praxis testen wollt, dann könnt ihr das Gerät ab sofort bei uns ausleihen. Dazu einfach auf SCHUTZTECHNIK.COM-Rental nach der Verfügbarkeit schauen und eine Order via Bestellformular auslösen. Viel Spaß und Erfolg beim Prüfen!

HERZliche Grüsse

Euer SCHUTZTECHNIK-TEAM

OmicronOmicronOmicron
Instagramm
Instagramm
Instagramm
Instagramm
Instagramm
Instagramm