Nov 8, 2017
 in 
Sonstiges

WARNUNG | Schneider MICOM P30

H

erzlich Willkommen liebe Freunde der Schutz- und Leittechnik, die Firma Schneider Electric GmbH warnt aktuell Ihre Nutzer vor einem unerwarteten Geräteverhalten der Easergy MICOM P30 Serie bei direkter, serieller Kopplung mit dem Bedienprogramm S&R-103. Um den Sachverhalt so neutral wie möglich an Euch wiederzugeben, könnt Ihr im folgenden den Inhalt der originalen Mitteilung lesen,

HERZliche Grüße Alexander Muth

Sehr geehrter Kunde,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie auf ein unerwartetes Geräteverhalten unserer Easergy MiCOM P30 in Verbindung mit einer direkten, seriellen Kopplung mit dem Bedienprogramm S&R-103 hinweisen.

Betroffen sind alle Easergy MiCOM P30 Geräte ab Firmware -650.

Beschreibung des Verhaltens:

Bei direkter, serieller Kopplung mit einem Bedienkabel, in Verbindung mit einer nicht korrekt ausgeführten Terminierung der RS232-Schnittstelle an einem PC/Laptop oder Schnittstellenreplikator, ist ein unerwartetes Geräteverhalten bei der Ausführung eines Steuerbefehles am Vor-Ort-Bedienfeld beobachtet worden.

Durch die nicht korrekt ausgeführte Terminierung der RS232-Schnittstelle wird dem Gerät eine laufende Kommunikation mit dem Bedienprogramm vorgetäuscht und damit die Ausführung von Schaltbefehlen temporär blockiert, die über die VOB eingegeben werden. Bei Trennung der direkten Verbindung wird die Terminierung der RS232-Schnittstelle aufgehoben und damit auch die Befehlsblockade, so daß nun der über die VOB eingegebene Schaltbefehl ausgeführt wird.

Lösung:

Das beschriebene Geräteverhalten tritt nicht bei dem Einsatz eines USB-RS232 Adapters auf. Wir empfehlen daher nur noch einen USB-RS232 Adapter für die Verbindung zwischen Easergy MiCOM P30 Geräten und unserem Bedienprogramm S&R-103 zu benutzen und keine serielle Kopplung.

Weiterhin möchten wir Sie informieren, dass das oben beschriebene Verhalten nicht bei der Verwendung des aktuellen Bedienprogrammes Easergy Studio (Version 7.0.0 oder höher) in Verbindung mit einer seriellen Kopplung oder einem USB-RS232 Adapter auftritt. Wir empfehlen daher das aktuelle Bedienprogramm einzusetzen.

Für die Zukunft werden wir folgenden Sicherheitshinweis in unsere Betriebsanleitungen der Easergy MiCOM Geräte mit aufnehmen (siehe Titelbild).

OmicronOmicron