Nov 3, 2020
 in 
Wandler

Wickelstromwandler in der Niederspannung

H

ERZlich Willkommen liebe Freunde der Schutz-, Leit- und Elektrotechnik. In unserem neuen Gastbeitrag erklärt Roland Bürger (MBS AG) einige wichtige Grundlagen für Niederspannungs-Stromwandler. Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg!

Wickel-Stromwandler in der Niederspannung

In der Praxis ist es oftmals erforderlich, Ströme im Nennstrombereich unterhalb von 100 A zu messen. Da die meisten zur Strommessung eingesetzten Messgeräte jedoch nur über 1/5 A Messeingänge verfügen, kann maximal ein Strom von 5 A direkt mit dem Messgerät gemessen werden. Um Ströme zwischen 5 und 100 A messen zu können, werden in der Regel induktive Stromwandler eingesetzt. Der Einsatz von Durchsteck-Stromwandlern ist oftmals nicht möglich.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Dies ist darauf zurückzuführen, dass durch das physikalische Wirkprinzip von Stromwandlern mit sinkenden primären Nennströmen, der zur Übertragung einer bestimmten Leistung erforderliche Eisenkernquerschnitt stark ansteigt. Der erforderliche Kernquerschnitt eines Stromwandlers errechnet sich wie folgt.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Die oben genannte Formel macht deutlich, dass bei gleicher Bemessungsleistung Sr und gleicher magnetischer Flussdichte B der Bedarf an Kernquerschnitt mit abnehmendem primären Bemessungsstrom zunimmt. Dieser Zusammenhang ist in der folgenden Abbildung noch einmal visuell aufbereitet.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Um im genannten Primärstrombereich eine genaue Messung bei kleinstmöglicher Baugröße der Stromwandler zu erzielen, werden hier oftmals sogenannte Wickel-Stromwandler verwendet. Wickel-Stromwandler verfügen über keine, wie sonst bei herkömmlichen Durchsteck-Stromwandlern übliche, Primärleiterdurchführung. Zur Installation eines Wickelstromwandlers ist ein Auftrennen des Primärstromkreises (Laststromkreises) notwendig. Die Enden der Primärleiter werden anschließend direkt mit den Primär-Eingangsklemmen des Wickel-Stromwandlers verbunden. Um das gewünschte Übersetzungsverhältnis zu erhalten, wird der Primärleiter im Inneren des Wandlergehäuses mehrmals um den Messkern geführt.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Durch die höhere Anzahl an Primärwindungen kann gemäß der Formel in Abbildung 2 der erforderliche Kernquerschnitt abgesenkt werden.

Wickel-Stromwandler für Niederspannungsanwendungen sind bei der MBS AG bis 150 A in verschiedensten Ausführungen erhältlich.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Zur Gruppe der Wickel-Stromwandler werden auch sogenannte Zwischenstromwandler gezählt.

Zwischenstromwandler werden für primäre Bemessungsstromstärken bis ca. 10 A gefertigt und ermöglichen die proportionale Umwandlung des Eingangsstromes auf kleinere, bzw. größere sekundäre Bemessungsstromstärken. Sind beispielsweise größere Strecken vom Stromwandler zum Messgerät zu überbrücken, empfiehlt es sich den Hauptwandler mit einem Sekundärstrom von 1 statt 5 A zu wählen. So können die Zuleitungsverluste minimiert werden.

Um den Eigenverbrauch von Kupfer-Leitungen zu berechnen ist folgende Formel anzuwenden.

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

Abgeleitet aus dieser Formel kann festgestellt werden, dass durch eine Halbierung des ursprünglichen Sekundärstromes, eine Reduzierung der Leistungsverluste auf 25 % des ursprünglichen Wertes erzielt werden kann.

Kurz vor dem Messgerät könnte ein Zwischenstromwandler die 1 A auf 5 A umsetzen. Dabei ist zu beachten, dass die Genauigkeitsklassen des Haupt- und Zwischenwandlers zu addieren sind. Besitzt der Hauptwandler Kl. 0,2 und der Zwischenwandler Kl. 1 ergibt sich für das Gesamtsystem bei richtiger Bebürdung der Wandler ein möglicher Gesamtfehler von 1,2 %.

Hinweis: Da ein Zwischenstromwandler im Sekundärkreis eines Hauptwandlers eine zusätzliche induktive Last darstellt, muss dessen Eigenleistungsbedarf bei der korrekten Auswahl des Hauptwandlers berücksichtigt werden.

Zur korrekten Leistungsbemessung des einzusetzenden Hauptwandlers, verwenden Sie bitte nachfolgend aufgeführte Formel:

Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth
Stromwandler, MBS, MBS AG, Funktion Stromwandler, Flussdichte, Magnetischer Fluss, Schutztechnik, Alexander Muth

HERZliche Grüsse,

Euer SCHUTZTECHNIK-Team

Hol Dir diesen Beitrag als PDF
OmicronOmicron